Leitbild der Jugendkulturfabrik

Leitbild der Offenen und Mobilen Jugendarbeit

1) Grundsatz

Die Offene und Mobile Jugendarbeit der Jugendkulturfabrik Fulda ist eine Einrichtung des Magistrates der Stadt Fulda, Amt für Familie, Jugend und Senioren. Sie agiert unabhängig von Geschlecht, Konfession, Politik, Herkunft und Weltanschauung. Sie fördert den soziokulturellen Dialog.

2) Zielgruppe

Die Angebote der Offenen und Mobilen Jugendarbeit richten sich an alle Jugendliche im Alter von 12 bis 27 Jahren.

3) Grundhaltung

Der pädagogische Ansatz der Jugendkulturfabrik ist unter anderem das Prinzip der Hilfe zur Selbsthilfe, Umsetzung des Empowerments sowie die sozialräumliche Orientierung. Im Resultat fördern wir die physischen, psychischen sowie geistigen Fähigkeiten der Besucher.

4) Freizeitgestaltung

Im Rahmen des Freizeitangebotes der Offenen und Mobilen Jugendarbeit der Jugendkulturfabrik bekommen junge Menschen die Möglichkeit ihre Potenziale zu entdecken und diese zu vertiefen. Die erworbenen Kompetenzen können daraufhin von den Teilnehmern zukunftsorientiert eingesetzt werden. Während diesen Prozessen werden die jungen Heranwachsenden von Mitarbeitern der Offenen und Mobilen Jugendarbeit ständig begleitet.

5) Sozialpädagogische Ziele

Die sozialpädagogischen Angebote der Offenen und Mobilen Jugendarbeit verfolgen die Ziele, den Jugendlichen in alle Prozesse mit einzubinden und somit wichtige Inhalte wie Eigenverantwortung, Dialog-, Kritik- und Konfliktfähigkeit, Solidarität und gesellschaftliche Integration sowie das eigenen Handeln in seinen kausalen Zusammenhängen zu erkennen.